Malerische Hilfe für die Wiener Sängerknaben


Malerische Hilfe für die Wiener Sängerknaben
09.08. 2020


Grammy-Preisträger Herbert Lippert versteigert auf der „Salzburg International Art Fair“ ein Bild im Wert von 12.001 Euro, um dem finanziell angeschlagenen Chor zu helfen.

„COVID-19 hat die ganze Kulturbranche wie eine Keule erschlagen. Die Wiener Sängerknaben, die Österreichs Kultur in die ganze Welt tragen, hat es durch den Shutdown besonders hart erwischt. Sie sind die Talentschmiede schlechthin und auch meine musikalische Heimat, der ich meine Gesangskarriere verdanke. Für mich ist es selbstverständlich, als Künstlerkollege Solidarität mit dem weltberühmten Kinderchorchor zu zeigen und zu helfen“, sagt Kammersänger Herbert Lippert.

Zur Unterstützung der finanziell in Bedrängnis geratenen Wiener Sängerknaben versteigert er in einer stillen Auktion unter notarieller Aufsicht auf der Kunstmesse „Salzburg International Art Fair“ das gleichnamige Ölgemälde, das er 2019 gemalt und erstmals am Innsbrucker Haus der Musik im Rahmen der Gala zum Österreichischen Musiktheaterpreis ausgestellt hat. Der Rufpreis des Gemäldes, das Lipperts musikalischer Vergangenheit gewidmet ist, liegt bei 12.001 Euro.

Den Zuschlag erhält der Bestbieter. Gebote können während der Kunstmesse, die von 5. bis 9. August 2020 am W.A. Amadeus Airport in Salzburg im Terminal 2 zu sehen ist, abgegeben werden. Der Reinerlös kommt den Wiener Sängerknaben zugute.

Text: extradienst.at



zurück