Herbert Lippert rezitiert Mendelssohn


Herbert Lippert rezitiert Mendelssohn
11.12. 2020


An einem so genannten Pop-up-Konzert in Zug war der bekannte österreichische Tenor und Kammersänger zu Gast.

(fae) Es war eine kurzfristige Entscheidung, um mit einem weiteren Kulturbeitrag der herausfordernden Zeit, in der wir aktuell leben, etwas Paroli zu bieten: Da der bekannte österreichische Tenor Herbert Lippert für ein Konzert im Rahmen des Märlisunntig nach Zug gereist ist, wurde er gleich für ein weiteres Konzert «eingespannt», dies auf Initiative von Stefan Buri, künstlerischer Leiter der Kammer Solisten Zug. Am Samstagnachmittag rezitierte Herbert Lippert im Pfarreisaal Guthirt Musik von Fanny und Felix Mendelssohn, begleitet von den Kammer Solisten Zug. Am Piano sass Tobias Rütti.

Auf dem Programm standen Lieder für Tenor und Klavier von Fanny Hensel-Mendelssohn (1805-1847) sowie Lieder für Tenor und Klavier von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) und weiter aus dessen Feder die Konzertstücke Nr. 1 und Nr. 2 für Klarinette, Fagott und Klavier.

Aufgrund der Platzbeschränkungen ist das Konzert zweimal durchgeführt worden.

Text: luzernerzeitung.ch
Foto: Roger Zbinden



zurück